Reinigung & Pflege

Wenn du wissen möchtest, wie man Teppiche für draußen reinigt und pflegt, bist du hier genau richtig. Und das Beste daran: Du musst gar nicht viel lesen! Beides geht nämlich extrem einfach.

Voraussetzung ist, dass du auch wirklich einen „Draußen Teppich“ gekauft hast. Wie man sich da sicher sein kann? Zuerst solltest du nur Teppiche kaufen, die explizit als „Outdoor Teppich“ verkauft werden. Um dauerhaft draußen eingesetzt werden zu können, müssen die Teppiche aus einem Kunststoff hergestellt werden. Bei Teppichen verwendet man dafür meist Polypropylen, welches zu Fäden gesponnen und dann gewoben wird.

Wenn du dir also sicher bist, dass dein Teppich wirklich für den Außenbereich geeignet ist, geht die Reinigung und Pflege auch besonders einfach.

Reinigung

Am einfachsten ist es eine trockene Verschmutzung wie Brotkrümel einfach mit dem Staubsauger oder einem Besen zu entfernen.

Wenn es sich um feuchten Schmutz wie Saftflecken handelt, kannst du die Stelle mit einem einfachen Reinigungstuch ausreiben. Sollte das noch nicht helfen, nimm einfach etwas Spülmittel und reichlich Wasser zur Hilfe. Der große Vorteil eines solchen Outdoor-Teppichs ist ja, dass er auch Nässe verträgt.

Sollte das nicht ausreichen und es sich um eine wirklich hartnäckige Verschmutzung handeln, weiche diese vorher ein. Wie gesagt: Einem Teppich für draußen kann Wasser nichts anhaben. Du kannst die verschmutzte Stelle einfach ordentlich wässern und dann ausbürsten.

Pflege

Eine extra Pflege brauchen ein Outdoor-Teppich nicht, denn die verwendeten Kunstfasern sind sehr witterungsbeständig und robust.

Der Teppich wird es dir aber dennoch danken, wenn er nicht dauerhaft im Nassen liegt. Das kann passieren, wenn der Teppich sich in einer Senke befindet, in der sich Wasser sammelt. Sollte das bei dir der Fall sein, gibt es auch Modelle mit Noppen an der Unterseite, die den Teppich erhöhen und so aus dem Wasser heben. Solltest du deinen Teppich auf dem Balkon oder der Terrasse verwenden, musst du dir darüber in aller Regel keine Gedanken machen. Hier ist ein Gefälle eingeplant, sodass Regenwasser schnell abfließt.

Über den Winter sollte der Teppich an einem trockenen Ort gelagert werden. So hält er länger und du musst ihn im Frühjahr nicht aufwendig reinigen.

Wenn du auf diese Punkte achtest, wirst du lange Freude an dem Teppich haben.